Alterserscheinungen vorbeugen

Alterserscheinungen sind natürlich und lassen sich nicht völlig verhindern. Einigen Spuren des Alters kann man aber durchaus wirksam vorbeugen. So lassen sich zum Beispiel Konzentrationsschwächen ausgleichen oder die Spannkraft der Haut mit gezielten Maßnahmen entgegenwirken. Im Alter verändert sich der Körper. Typische Alterserscheinungen sind spröde Knochen, Elastizitätsverlust der Haut, veränderte Blutdruckwerte und nachlassende Konzentration. Einige dieser Prozesse kann man mit ganz einfachen Mitteln verzögern und so die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit auch im Alter erhalten. Ausreichende und regelmässige Bewegung und eine ausgewogene Ernährung sind der Schlüssel - doch das ist oft leichter gesagt als getan. Für einen Start in einen gesunden Lebenswandel ist einige Diziplin von Nöten, und für Wankelmütige empfiehlt sich eine Zusammenarbeit mit einem Personal Trainer.

Maßnahmen gegen Alterserscheinungen
Was kognitive Fähigkeiten anbelangt, hilft tägliches mentales Training weiter. Bücher lesen und Kreuzworträtsel trainieren das Gehirn. Zusätzlich kann man die grauen Zellen durch die Einnahme von Ginko unterstützen. Diese Maßnahmen sind allerdings nur bei natürlichen Alterserscheinungen wirksam, nicht bei Krankheiten wie Alzheimer und Demenz. Gegen Hautalterung gibt es heute eine grosse Zahl von Rezepten unterschiedlichster Ausprägung. In jedem Fall ist es vorteilhaft, mit dem Schutz bestimmter Hautpartien schon in jungen Jahren zu beginnen. In der Partie um die Augen treten früh Falten auf, die man mit Cremes oder einer gezielten Ernährung mit viel Vitaminen, Zink und Selen bekämpfen kann. Ab 40 sind Feuchtigkeitscremes und eine gezielte Tagespflege ratsam.

Die Körperfunktionen erhalten
Um die Organe gesund zu erhalten wird empfohlen, jeden Tag mindestens 1,5 bis 2 Liter Wasser zu trinken. Das lässt nicht nur die Organe besser arbeiten, sondern versorgt auch die Haut mit Feuchtigkeit. Bekanntermaßen führen starker Nikotin- und Alkoholkonsum zu vorzeitiger Alterung und schädigen die Organe. Auch Schlafmangel kann sich auf die Dauer schädlich auswirken. Ausreichend Schlaf und das Einschränken von Rauchen und Alkoholkonsum sind wirksame Maßnahmen, mit denen man Alterungsprozesse verlangsamen kann. Um die Knochen stabil und vital zu erhalten, sollte man genügend Calcium zu sich nehmen. Dies geschieht durch Joghurt oder Milch, kann aber auch durch Calciumtabletten unterstützt werden.

Quellen:

http://www.spiegel.de/
http://c-m.ch/

http://www.beobachter.ch/