Individuelle Kleidung - wie entwickelt man seinen eigenen Stil

Einen eigenen, ganz persönlichen Stil zu finden, fällt vielen Menschen schwer. In Zeiten von Massenproduktion und Modeketten ist es nicht leicht, seinen eigenen Kleidungsstil zu entwickeln und individuelle Kleidungsstücke zu entdecken. Ein passendes Outfit unterstreicht die Persönlichkeit und betont die Vorzüge. Deswegen sollten sich Modeinteressierte zuerst überlegen, welchen Eindruck sie auf ihr Umfeld machen möchten. Sportlich, elegant, flippig oder verspielt sind die Pole, für die man sich zwar nicht endgültig und immer entscheiden müssen, die aber eine ungefähre Richtung vorgeben. Ist diese Entscheidung getroffen, reduziert sich die Zahl der in Betracht kommenden Kleidungsstücke und Frisuren  - und es kommen auch weniger Modegeschäfte und Boutiquen in Frage.

Nach dieser ersten Eingrenzung ist es wichtig, sich darüber klar zu werden, welche Vorzüge der eigene Körper hat. Diese Stellen sollten von der Kleidung besonders betont werden. Dabei sollten auch Trendbewusste Mode nicht über alles andere erheben: Entscheidend ist, ob die Kleidung dem Körper schmeichelt und der Trägerin gefällt. Ob ein Kleidungsstück oder eine Farbe diese Kriterien erfüllt, kann nur durch eine Anprobe festgestellt werden. Dabei gibt der erste Eindruck am meisten Aufschluss: Wenn die Kleidung intuitiv gefällt, passt sie auch zum individuellen Stil. Gerade bei einem Stilwechsel kann die Fremdheit des neuen Outfits dafür sorgen, dass sich danach Unsicherheit einstellt. Deswegen ist der erste Eindruck häufig aussagekräftiger. Erst anschließend sollte auch überprüft werden, ob das neue Kleidungsstück gut sitzt und vorteilhaft wirkt. Ist dies nicht der Fall, ist dennoch eine passende Richtung gefunden.

Grundsätzlich ist es sinnvoll, einige Basics im Schrank zu behalten und diese mit ausgefalleneren Kleidungsstücken zu kombinieren. Auf diese Weise kann verhindert werden, dass das Outfit zu schrill und farbenfroh wirkt. Klassische Basics wie weisse Bluse, schwarzes T-Shirt, graue Stiefelette, heller Blazer sowie natürlich ein Paar Blue Jeans lassen sich mit nahezu jedem anderen Kleidungsstück kombinieren und sparen zwar, je nach Auführung nicht immer Geld, aber in jedem Fall Platz im Kleiderschrank. Wenn sie mit individuelleren und ausgefallenen Kleidungsstücken kombiniert werden, wirken sie wesentlich interessanter und das Outfit ist dennoch stilsicher.